Lukas Eisner Reto Bieler Swiss Golf Delegiertenversammlung
News ➝ Swiss Golf  ·  2024-03-19 11:17:09

Lukas Eisner ist der neue Präsident von Swiss Golf

Der Solothurner folgt auf Reto Bieler (rechts in Bild), der zum Ehrenpräsidenten des Verbands gewählt wurde.

Lukas Eisner ist der neue Präsident von Swiss Golf. Die Verbandsmitglieder wählten den 64-jährigen Solothurner anlässlich der traditionellen Delegiertenversammlung am Samstag, 16. März im Hotel Bellevue Palace in Bern einstimmig.

Lukas Eisner Präsident und Reto Bieler Ehrenpräsident

Lukas Eisner tritt die Nachfolge von Reto Bieler an, der nach seiner sechsjährigen (und somit maximalen) Amtszeit mit Standing Ovations verabschiedet wurde. Der Verband dankt Reto Bieler für sein Engagement und seine wichtige Rolle bei der Wiedervereinigung des Schweizer Golfsports und der Entwicklung der Spitzensportstruktur. Daher freut sich Swiss Golf, dass die Delegierten dem Vorschlag des Vorstands, Reto Bieler zum Ehrenpräsidenten zu ernennen, zugestimmt haben.

Swiss Golf gratuliert Lukas Eisner herzlich zu seiner Wahl und wünscht ihm eine erfolgreiche Amtszeit. «Ich freue mich riesig darauf, die anstehenden Herausforderungen gemeinsam mit den Vertreterinnen und Vertretern des Schweizer Golfsports anzugehen und die erfolgreiche Arbeit von Reto Bieler fortzusetzen», erklärt der frisch gewählte Präsident. «Die Prioritäten der nächsten Jahre sind klar: der Spitzensport, der Breitensport und die Unterstützung unserer Mitglieder. Auch werden wir unsere Aktivitäten zugunsten der Nachhaltigkeit fortsetzen und die Kommunikation in den Fokus rücken.»

Jean-Marc Groh (Präsident der Kommission Breitensport) und Jean-Marc Wallach (Präsident der Kommission Finanzen) wurden ihrerseits als Vorstandsmitglieder wiedergewählt.

Doris Rechsteiner Direktorin Marketing, Kommunikation und Sponsoring

Swiss Golf nutzte die Delegiertenversammlung auch, um die neue Direktorin Marketing / Kommunikation / Sponsoring vorzustellen. Doris Rechsteiner hat ihr Amt am 16. März offiziell angetreten. Der Verband freut sich, mit ihr seinen Kompetenzbereich ausweiten zu können, und heisst Doris Rechsteiner im Team herzlich willkommen.

Zu den weiteren Punkten auf der Traktandenliste zählte die Genehmigung der Jahresrechnung 2023 und des Budgets 2024. Auch der Antrag der Indoor Golf Performance Payerne auf Aufnahme als DPI wurde angenommen. Der Preis der Swiss Golf Card beträgt auch 2025 unverändert 80 Franken – obwohl die Lebenshaltungskosten steigen, ebenso wie die Dienstleistungen, die der Verband zugunsten seiner Mitglieder sowie für die Golferinnen und Golfer erbringt.

Quelle: Swiss Golf, Foto: Miriam Kolmann