Tyrrell Hatton
News ➝ International  ·  2024-02-02 11:36:21

Tyrrell Hatton wird Mitglied von Jon Rahms Legion XIII

Vor dem Start der Saison 2024 hat LIV Golf den englischen Golfer Tyrrell Hatton unter Vertrag genommen, nachdem lange über seine Beteiligung spekuliert wurde.

Hatton wird sich im Rahmen der saudischen Tour, die in ihr drittes Jahr geht, dem Team Legion XIII anschließen, das von Jon Rahm angeführt wird. Dies geschieht im Rahmen des LIV Golf Mayakoba Turniers dieser Woche. Diese Entwicklungen folgen auf Gespräche über eine geplante geschäftliche Kooperation zwischen der PGA Tour, der DP World Tour und dem finanziellen Unterstützer von LIV Golf, PIF, mit dem Ziel, ein neues gewinnorientiertes Unternehmen vorläufig PGA Tour Enterprises genannt, zu gründen. Die PGA Tour verhandelt außerdem mit der Strategic Sports Group über eine Beteiligung von Privatkapital an der Tour. Die SGS wird von einer Gruppe von Investoren und Firmen, angeführt von der Fenway Sports Group, repräsentiert. Rahm und Hatton sind die ersten PGA Tour Spieler, die seit fast einem Jahr zu LIV Golf wechseln.

Hatton hat seine Verbindung zu LIV Golf, seit der Gründung der Liga, trotz früherer Dementis nie gänzlich abgestritten. Der Engländer hatte zuvor am Saudi International teilgenommen, das vom finanziellen Unterstützer von LIV, dem Public Investment Fund Saudi-Arabiens, finanziert wird. Auf Nachfrage zu seinen vermeintlichen Diskussionen mit LIV in Dubai vor zwei Wochen, antwortete Hatton ausweichend. 

Tyrrell Hatton

"Ja, momentan bleibe ich", antwortete er auf die Frage, ob er wechselt, und fügte später hinzu, dass es mehrere Gespräche [mit LIV] gegeben habe. "Ich denke, das gehört derzeit einfach zum Golf dazu, aber ich spiele gerne auf der PGA Tour und der DP World Tour. Viele haben [mit LIV] gesprochen, und ich denke, das ist nichts, was man verheimlichen müsste."

Mit 32 Jahren ist Hatton aktuell der 16. in der offiziellen Weltrangliste des Golfsports. Er hat einen Sieg auf der PGA Tour und sechs auf der DP World Tour zu verbuchen, wobei der letzte Sieg vor drei Jahren war. Hatton hat an den letzten drei Ryder Cups für das europäische Team teilgenommen und dabei sechs Punkte in 11 Spielen gewonnen.

Neben Rahm und Hatton wird Caleb Surratt, ein 20-jähriger Amerikaner, der im letzten Jahr als Freshman den SEC Championship Einzeltitel gewonnen hat und diese Woche in Mexiko sein Profidebüt gibt, Teil von Legion XIII sein. Das vierte Mitglied von Legion XIII ist Kieran Vincent, der sich durch seine Leistung beim LIV Promotions Event Ende 2023 einen Platz erarbeitet hat.

Tyrrell Hatton Jon Rahms
Jon Rahm und Tyrrell Hatton

Legion XIII

Obwohl am Dienstag nicht angekündigt, wird erwartet, dass Adrian Meronk sich ebenfalls in dieser Woche LIV anschließt. Meronk, 30, war in den letzten 18 Monaten einer der Top-Performer Europas. Meronk hat in dieser Zeit viermal auf der DP World Tour gewonnen und wurde Anfang des Monats mit den Ehren des DPWT Spielers des Jahres 2023 ausgezeichnet. Dank der strategischen Partnerschaft zwischen den amerikanischen und europäischen Ligen erhielt Meronk seine PGA Tour Karte und sollte letzte Woche sein PGA Tour Debüt beim Farmers Insurance Open geben. Er zog sich jedoch vor dem Turnier zurück und gab Krankheit als Grund an. Er steht auf Platz 39 der offiziellen Weltrangliste.

Es bleibt eine Herausforderungen für die Partnerschaft zwischen der PGA Tour und PIF. Der US-Senat hat eine Untersuchung des bevorstehenden Deals eingeleitet, da die Allianz Bedenken hinsichtlich der Rolle der saudischen Regierung bei der Beeinflussung dieses Vorhabens und der Risiken, die durch eine Kontrollübernahme einer geschätzten amerikanischen Institution durch eine ausländische Regierungseinheit entstehen, aufwirft. Der Deal könnte vom Ausschuss für Auslandsinvestitionen in den Vereinigten Staaten überprüft werden, der Fusionen im Hinblick auf potenzielle Bedrohungen für die nationale Sicherheit analysiert. Die Tour steht weiterhin unter einer kartellrechtlichen Untersuchung durch das US-Justizministerium, und es wird erwartet, dass die Investition von PIF in die Tour unter diese Untersuchung fällt.