Cristobal Del Solar 57 Runde
News ➝ PGA Tour  ·  2024-02-13 08:54:19

Erste 57-er Runde der PGA-Geschichte

Cristobal Del Solar, kein Name den man bisher kennt. Doch der 30-jährige Chilene schreibt in Kolumbien Geschichte. Seine 57-er Runde in der Höhe ist das tiefste Resultat an einem von der PGA Tour organisierten Event.

Die Astara Golf Championship im Country Club de Bogota eröffnete der Südamerikaner mit neun Birdies, zwei Eagles und keinem einzigen Schlagverlust. Das ergab eine 57. Zwar mit Besserlegen und «nur» Par 70. Der Pacos Platz ist vergleichsweise kurz, 5720 Meter, aber niemand sonst hat auf diesem Platz jemals eine 50er-Runde gespielt. Letztes Jahr war der Pacos Course der 17. härteste Platz der Korn Ferry Tour mit einem Score-Durchschnitt von 68,526. Seine 57 ist also 11,5 Schläge besser. 

«Ich wusste auf der 18 gar nicht, wie der Score ist. Da musste ich erst meinen Caddie fragen, wo wir liegen. Dann wurde mir klar, ich habe gerade eine 57 geschossen. Was für eine unglaubliche Runde. Kommt und schaut mir am Wochenende zu», sagte der Chilene direkt nach der Fabelrunde. 

Kleines Detail: Auf der 18 hatte er in Durchgang eins der Astara Championship sogar einen machbaren Putt zum Birdie. Dann wäre es sogar eine 56 geworden. 

Die PGA Tour verkündet stolz: «Die neue magische Zahl im Golf ist 57.» Cristobal Del Solar sei «der erste Mann, der eine 57 in einem der PGA Tour angeschlossenen Event schiesst». Der Chilene bricht damit den Rekord, den sich zuvor Jim Furyk und Deutschlands Nationalspieler Stephan Jäger geteilt hatten. Jäger war der Erste: Er hatte 2016 in Runde eins der Ellie Mae Classic (ebenfalls Korn Ferry Tour) eine 58 unterschrieben. Nur eine Woche später egalisierte der US-Amerikaner Furyk diesen Rekordscore mit einer 58 in der letzten Runde der Travelers Championship (PGA Tour). Nun also die 57. Verrückt.

Da staunte auch Kris Ventura nicht schlecht. Der Norweger war mit Del Solar in Runde eins unterwegs, schoss selbst eine 62 und liegt nun fünf Schläge hinter dem Führenden. «Es sah so aus, als würde er Playstation-Golf spielen», sagte Ventura über die Hammer-Performance seines Mitspielers. Vorher kannten ihn auf der Tour nur wenige; jetzt ist Del Solar ein echter Star.